Language
Language

Islands Whisky

09.07.2015

 

Floki

 

Whisky aus Island?! Auf Island wird Getreide angebaut. Und gutes Wasser muss es in Hülle und Fülle geben. Energie ist auch billig. Und Isländer suchen seit der Finanzkrise ab 2007/2008 wieder Wege, im eigenen Land etwas zu produzieren. 2009 wurde die Eimverk Destillery gegründet. Ziel ist es, aus einheimischer biologischer Gerste einen premium Whisky herzustellen. Daneben produziert die Destillerie übrigens eine Premium-Gin namens VOR, von dem wir bereits wissen, dass er lecker ist.

Die Herstellung erfolgt in Handarbeit. Die Eimverk bezeichnet sich selber als Micro-Distillery. Gründer der Eimverk sind die Gebrüder Porkelsson plus drei weitere Familienmitglieder. Der ältere von beiden, Haraldor führt die Geschäfte, der jüngere, Egill, ist der Master-Distiller.

Die beiden sehen ihre Eimverk in der über tausendjährigen Geschichte Islands verankert. Getreide war für die ersten Einwanderer und deren Nachkommen von immenser Bedeutung. Bis in der Fischerei eine existenzsichernde Alternative entstand arbeitete nahezu die ganze Bevölkerung in der Landwirtschaft. Isländische Gerste hat durch das kühle Klima geprägt: Der Zuckeranteil liegt ungefähr bei der Hälfte des normalen und daher braucht man für die gleiche Menge Whisky doppelt so viel Malz wie etwa in Schottland. Auch sollen die Gerste jedes Jahr im Aroma mehr variieren als etwa in Europa. Die Stills werden durch geothermische Energie beheizt, es ist eine CO² freie Destillation. Die Kapazität ist bescheiden: 15.000 Liter pro Jahr können destilliert werden

Ihr Whisky ist nachdem ersten bekannten Nordmann benannt, der nach Island gesegelt ist: Hrafna Floki. “We wanted to return the favor and name the first Icelandic whiskey after him. Hrafna-Flóki was a person searching for something better and we also aspire to improve each day,” sagen die Gebrüder Porkelsson.

Zurück

Einen Kommentar schreiben
© All rights reserved | Impressum

Der Eintrag "sidearea" existiert leider nicht.